CompanyDEPOT Fördertechnik 1x1

Glossar

Hubkolben

Ein Hubkolben ist ein Bauteil, das durch hydraulische oder elektrische Kräfte betrieben wird und eine vertikale Bewegung der Gabeln ermöglicht. Es besteht aus einem Zylinder und einem Kolben, der innerhalb des Zylinders auf- und abwärts bewegt werden kann. Der Hubkolben ist eine wichtige Komponente für die Höhenverstellung von Gabelstaplern und trägt zur Effizienz und Flexibilität bei der Lagerung und dem Transport von Waren bei.

Dank des Hubkolbens können Gabelstapler problemlos schwere Lasten aufnehmen und in unterschiedlichen Höhen absetzen. Dabei ist der Betrieb äußerst präzise, was eine exakte Positionierung von Waren ermöglicht. Durch die Verwendung eines hydraulischen oder elektrischen Antriebs wird zudem ein schnelles Arbeiten gewährleistet.

Präzise und sicher

Darüber hinaus ermöglicht der Einsatz von Hubkolben eine präzise Positionierung der Ladung, was besonders wichtig ist bei empfindlichem Material wie Glas oder Porzellan. Auch schwere Güter lassen sich mit einem gut funktionierenden Hubsystem sicher transportieren.

Langlebigkeit

Ein weiterer Vorteil des Hubkolbens liegt darin, dass er sehr robust und langlebig ist. Auch bei intensiver Nutzung bleibt seine Leistungsfähigkeit erhalten und es sind nur selten Reparaturen notwendig.

Fazit

Insgesamt trägt ein zuverlässiger und leistungsstarker Hubkolben dazu bei, dass Logistikprozesse effizienter ablaufen und somit Kosten reduziert werden können. Daher sollte beim Kauf eines Gabelstaplers unbedingt darauf geachtet werden, dass dieser über einen qualitativ hochwertigen Hubmechanismus verfügt – denn das spart langfristig bares Geld!

Es lässt sich also festhalten: Der Hubkolben gehört zu den unverzichtbaren Bauteilen moderner Gabelstapler – ohne ihn wären viele logistische Prozesse deutlich langsamer, ineffektiver oder gar unmöglich umsetzbar!

Ein Hubkolben ist ein Bauteil, das durch hydraulische oder elektrische Kräfte betrieben wird und eine vertikale Bewegung der Gabeln ermöglicht.
Ein Hubkolben ist ein Bauteil, das durch hydraulische oder elektrische Kräfte betrieben wird und eine vertikale Bewegung der Gabeln ermöglicht.

Weitere Begriffserklärungen

Ein Motorheber, auch bekannt als Motorhebekran, ist eine Vorrichtung, die es ermöglicht, den Motor des Staplers anzuheben und zu halten, um Wartungs- oder Reparaturarbeiten durchzuführen.
Tim-Luca Ihde

Motorheber / Motorhebekran

Ein Motorheber, auch bekannt als Motorhebekran, ist eine Vorrichtung, die es ermöglicht, den Motor des Staplers anzuheben und zu halten, um Wartungs- oder Reparaturarbeiten durchzuführen.

Weiterlesen »
Der HanseLifter Werkstattkran WKP mit einer Tragfähigkeit von bis zu 500 kg.
Tobi

Werkstattkran

Ein Werkstattkran ist ein hydraulischer oder elektrischer Kran, der in einer Werkstatt oder Fabrik zum Heben und Bewegen schwerer Lasten verwendet wird.

Weiterlesen »
Der Lenkeinschlag bei Hubwagen bezieht sich auf die maximale Winkeländerung der Vorderräder eines Hubwagens bei einer Lenkbewegung.
Tobi

Lenkeinschlag

Der Lenkeinschlag bei Hubwagen bezieht sich auf die maximale Winkeländerung der Vorderräder eines Hubwagens bei einer Lenkbewegung.

Weiterlesen »
Eine Eichung ist die vom Gesetzgeber vorgeschriebene Prüfung eines Messgerätes aus Einhaltung der zugrundeliegenden eichrechtlichen Vorschriften.
Tobi

Eichung

Eine Eichung ist die vom Gesetzgeber vorgeschriebene Prüfung eines Messgerätes aus Einhaltung der zugrundeliegenden eichrechtlichen Vorschriften.

Weiterlesen »
Das Hubgerüst eines Deichselstaplers oder Hydraulik-Staplers, auch Hubmast genannt, dient zur vertikalen Bewegung der Last.
Tim-Luca Ihde

Hubmast

Ein Hubmast ist eine Vorrichtung an einem Deichselstapler, die dazu dient, Lasten anzuheben und zu transportieren.

Weiterlesen »