Räder und Rollen aus Polyurethan

 

Besonders bei Räder und Rollen kommt Polyurethan als Material zum Einsatz. Das Material empfiehlt sich insbesondere dort, wo die Räder und Rollen einer hohen Beanspruchung ausgesetzt sind.

Allgemeines zu Rädern und Rollen aus Polyurethan

Die Einsatzfähigkeit und Funktionalität von Transportwagen und Lademitteln werden maßgeblich von Rädern und Rollen bestimmt. So wohl auch der Komfort und das Handling hängen insbesondere von den verwendeten Rädern und Rollen ab. Polyurethan zeigt sich äußerst strapazierfähig und hält auch einer hohen Belastung zuverlässig stand.

Polyurethan ist ein vielfältiger und heute  immer mehr verwendeter Kunststoff, welcher nicht nur ausschließlich für Räder und Rollen benutzt wird, sondern auch in Fahrzeugen, Kühlschränken, Kühltruhen und sogar in Schuhen verarbeitet wird. Außerdem beweist sich das Material durch Langlebigkeit und Beständigkeit aus.

Vorteile von Rädern und Rollen aus Polyurethan

Polyurethan bietet diverse Vorteile gegenüber anderen Materialien. Wird Polyurethan bei Rädern und Rollen verwendet, so überzeugt der Werkstoff unter anderem durch folgende Eigenschaften:

  • Höchster Beanspruchung gewachsen
  • Gummielastische Eigenschaften
  • Sehr laufruhig
  • Geringer Rollwiderstand
  • Stoßdämpfend
  • Verschleißarm
  • Spurlos
  • Hohe Temperaturbeständigkeit von ca. -20 °C bis +80 °C
  • Strapazierfähigkeit und Robustheit, auch auf harten Böden
  • Bodenschonend
  • Beständig gegen Öle und Fette
  • Beständig gegen viele Säuren und Laugen